Unsere Gäste

  • Esmé Bianco

  • Jon Davey

  • Gareth David-Lloyd

Alle Auftritte unsere Gäste unterliegen deren jeweiligen Arbeitsverpflichtungen. Alle Stargäste erscheinen an beiden Tagen der Veranstaltung, sofern es nicht anders angegeben ist. In seltenen Fällen kann es passieren, dass unsere Gäste ihr Erscheinen absagen müssen, weil sie andere Arbeitsverpflichtungen wie z. B. Dreharbeiten haben. Wir werden euch natürlich sofort informieren, wenn einer der Gäste absagt.

Esmé Bianco    

Die in Großbritannien geborene Esmé Bianco ist eine international gefeierte Schauspielerin und Darstellerin, die für ihre Rolle als „Ros“ in der Emmy-preisgekrönten Show, Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer (2011) bekannt ist.

Nach einem Studium der Drama- und Theaterkunst an der Londoner Goldschmiede-Universität begann Biancos Schauspielkarriere mit Aufführungen in Musikvideos von Robbie Williams und Slayer und britischen Fernsehauftritten auf BBC und Channel 4, bevor sie als „Ros“ in der Pilot-Episode von HBOs „Game of Thrones“ gecastet wurde.

Obwohl sie ursprünglich in der Pilotfolge für nur eine Szene mit Peter Dinklage  gecastet wurde, sprach Biancos Talent Bände und veränderte den Kurs der Serie. Erstaunt über ihre überragende Darstellung, wandten sich die Produzenten von den Büchern, auf denen „Game of Thrones“ basiert, ab, und verwandelten „Ros“, die nur einen einmaligen Gastauftritt  in der Pilotfolge haben sollte, in einen Dauercharakter. Interessanterweise wurde die ursprüngliche Pilot-Episode mit der Ausnahme von Biancos erster Szene mit Dinklage völlig neu gedreht. Eine Szene, die ihr einen Vertrag für drei Seasons verschaffte. „Game of Thrones“ sicherte ihr eine loyale Fangemeinde auf der ganzen Welt und ihre Popularität wächst weiter mit ihrer aufstrebenden Filmkarriere.

Bianco hat eine erfolgreiche Modeling-Karriere durchlaufen, mit Kampagnen für Luxus-Dessous-Marken wie Agent Provocateur, Moderne Kurtisane und Atsuko Kudo, und hat die Welt mit ihren Burlesken- und Kabarett-Shows bereist und kreierte hochwertige Aufführungen für Sting, den Monte Carlo Grand Prix, W Hotel, Ministry of Sound und Vanity Fair.

Jon Davey          

Seit 2005 hat Jon eine Vielzahl von Monstern in 38 Episoden der Serie „Dr. Who“ gespielt, diese waren u. a. Cybermen, Daleks, Ood, Judoon, Mire Warrior, Heavenly Host, Vigil und Whispermen. Er hatte Live-Auftritte auf vielen Veranstaltungen einschließlich der “The Doctor Who Proms”, “Doctor Who Live” und „Doctor Who Symphonic Spectacular“ in Australien und Neuseeland, und ist kürzlich Gast auf dem „Doctor Who Festival“ in London und Sydney gewesen. Jon hat im Laufe der letzten 2 Jahre an mehr als 30 Conventions teilgenommen, u. a. an der London Film and Comic Con, Anglicon (Seattle) und Regenerations. Er hat außerdem bei Torchwood und The Sarah Jane Adventure mitgespielt und war das Body Double von Kurt Sutter in The Bastard Executioner. Vor kurzem konnte man ihn in Star Wars Rogue 1 sehen, wo er einen der Bewohner von Jedha gespielt hat.

Jon wird euch eine unterhaltsame Powerpoint-Präsentation über die Dreharbeiten der diversen Dr. Who-Folgen vor und hinter den Kulissen auf die Film und Comic Con Karlsruhe mitbringen.

2.5. Rise Of The Cybermen – Cyberman
2.6. The Age of Steel – Cyberman
2.12. Army Of Ghosts – Cyberman, Ghost
2.13. Doomsday – Cyberman
4.x. Voyage Of The Damned – Host
4.1. Partners In Crime – Drinker
4.3. Planet Of The Ood – Ood, Natural Ood
4.4. The Sontaran Stratagem – Atmos Worker
4.6. The Doctor’s Daughter – Hath
4.12. The Stolen Earth / Journey’s End – Judoon
4.x. The Next Doctor – Cyberman
4.x. The End Of Time – Ood / Hath
5.2. The Beast Below – Winder
5.3. Victory Of The Daleks – Dalek
5.11. The Lodger – Goalkeeper (David), Call centre worker
5.12. The Pandorica Opens – Dalek, Headless Cyberman, Space suit Drinker 5.13. The Big Bang – Museum visitor
6.7. A Good Man Goes To War – Cyberleader, Judoon, Cleric
6.8. Let’s Kill Hitler – Male Teselecta Worker
6.12. Closing Time (Extra)- Cleric
6.8. Let’s Kill Hitler – Male Teselecta Worker
6.12. Closing Time (Extra)- Cleric
6.13. The Wedding Of River Song – Marine
7.1. Asylum Of The Daleks – Dalek
7.6. The Bells Of Saint John – Unit Soldier
7.7. The Rings Of Akhaten – Vigil
7.13. The Name Of The Doctor (&Extra)– Whisperman
7.x. Day Of The Doctor – Dalek / Unit Soldier
7.x Time Of The Doctor – Dalek
8.1. Deep Breath – Tunnel Droid
8.12. Death in Heaven – Unit Soldier
8. x. Last Christmas – Dream Crab Sleeper
9.1. Magician’s Apprentice – Dalek
9.1. Witches Familiar – Dalek
9.5. The Girl Who Died – Mire Warrior
9.8. The Zygon Inversion – Police Man
9.10. Face The Raven – Judoon
9.13. The Husbands Of River Song – “Wolf man”
10.x New Doctor Who Companion REVEALED – Introducing Pearl Mackie

Und andere Live-Auftritte waren:
2008 Inside the world of Doctor Who. BAFTA. Scarecrow
2010 Doctor Who Live – Ood, Judoon, Scarecrow, Winder, Cyberman
2010 Daybreak – Ood
2013 Doctor Who Convention – Ood, Judoon
2013 Doctor Who Proms – Whisperman
2014 Doctor Who 50th Celebration – Ood
2014 Big Fat Anniversary Quiz – Dalek
2014 Doctor Who Symphonic Spectacular Australia & New Zealand – Monster Captain, Dalek, Judoon
2015 Doctor Who Symphonic Spectacular Australia & New Zealand – Monster Captain, Dalek, Judoon
2015 Doctor Who Symphonic Spectacular UK – Monster Lieutenant, Dalek, Judoon
2015 Doctor Who Festival UK – Mire, Guest Artist
2015 Doctor Who Festival Australia – Mire, Guest Artist

Gareth David-Lloyd         

Gareth wurde in Newport, South Wales geboren. Im Alter von 6 Jahren entdeckte er das erste Mal sein Interesse für die Schauspielerei, nachdem er die Hammer Horror Filme gesehen hatte. Im Alter von 10 Jahren schloss er sich seinem ersten Jugendtheater an, wo er einen Vampir in einem Theaterstück spielte, das sich die junge Besetzung selber ausgedacht hatte. Nachdem er als Teenager eine Reihe von klassischen Hauptrollen gespielt hatte, einschließlich Henry V und Macbeth, wurde er das erste Mal von einem Theateragenten unter Vertrag, als er den „Macheath“ in The Threepenny Oper im Alter von 21 Jahren spielte. Gareths erster TV-Auftritt war an der Seite von Stephen Fry in der Fernsehkomödie Absolute Power als walisischer Fußballspieler.

Drei Jahre später (2006) wurde er als der dunkle und mysteriöse „Ianto Jones“ von der BBC Wales für das Dr. Who Spin-off, Torchwood, gecastet, was ihm zwei weitere Seasons und einen Schrein in Cardiff Bay einbrachte. Diese Rolle führte vor kurzem dazu, dass er vom SFX-Magazin als Science-Fiction-Kult-Held ausgezeichnet wurde.

Seitdem spielte er in dem innovativen Webdrama Girl Nummer 9 mit und hatte Gastrollen in TV-Serien wie The Bill, Warehouse 13, Holby City und Waterloo Road. Seine Filmauftritte beinhalten Sherlock Holmes (als Dr. Watson) und Red Faction: Origins (als Adam Hale), sowie kürzlich die Hauptrolle in dem Film I Am Alone, einem Zombiefilm, der mit einigen Preisen ausgezeichnet wurde.

Abseits der Leinwand- und Theaterarbeit hat Gareth mehrere MR James und HP Lovecraft Kurzgeschichten sowie ein Torchwood-Hörbuch aufgenommen, sieben Radiospiele und eine Lesung von Kurzgeschichten auf BBC-Radio 4.

Gareth ist auch am Schreiben, Regie führen, und der Produktion interessiert, und arbeitete vor kurzem als ausführender Produzent für den Film Casimir Effect, in dem er auch die Hauptrolle spielte. Daneben ist er der Leadsänger der Prog-Metallband Blue Gillespie.